Immobilienversicherungen: So sichern Sie sich ab

Immobilienversicherung: So sichern Sie sich optimal ab

Der Kauf einer Immobilie, ganz gleich, ob Haus oder Wohnung, ist nicht nur mit einem ganz neuen Lebensgefühl verbunden, sondern auch mit viel Verantwortung. Um dieser Verantwortung auch in aussergewöhnlichen Situationen gerecht werden zu können, empfiehlt sich der Abschluss verschiedener Versicherungen. Doch welche davon sind wirklich erforderlich und auf welche können Sie verzichten? Wir klären auf und geben Ihnen verlässliche Antworten an die Hand.

Ob Haus oder Eigentumswohnung: Eine Versicherung ist unverzichtbar

Ihr Eigenheim hat nicht nur viel Geld verschlungen. Sie haben auch eine Unmenge an Zeit, Mühe und Herzblut in den Traum vom eigenen Haus oder der eigenen Wohnung investiert. Und auch wenn die Anspannung nach dem Einzug in die eigenen vier Wände zunächst einmal von Ihnen abfällt, dann gilt es auch jetzt noch einiges zu beachten.

Wichtigster Punkt auf Ihrer persönlichen To-do-Liste sollte jetzt die Immobilienversicherung sein. Eine Kombination von sinnvollen Versicherungen, die im Zusammenhang mit dem Immobilienbesitz stehen, hilft Ihnen dabei, Ihr Eigentum vor unvorhersehbaren Ereignissen zu schützen und Ihr Vermögen zu erhalten.

Einige Gebäudeversicherungen beziehen sich zusätzlich auch auf die Immobilien in der Nachbarschaft. Mit Ihnen lässt sich verhindern, dass Sie im Falle von Schäden selbst Schadenersatz leisten müssen.

Bei einer Immobilie handelt es sich um einen kostspieligen Besitz, der mit einer Reihe von Risiken verbunden ist. Während Sie in Bezug auf andere Lebenssituationen auf verschiedene Versicherungen verzichten können, sollten Sie dies bei der Immobilienversicherung auf keinen Fall tun.

Die Kosten, die hier auf Sie zukommen könnten, sind sehr hoch. Die Beiträge für die wichtigsten Versicherungen für das Haus oder die Eigentumswohnung sind dagegen eher niedrig. Es lohnt sich daher nicht, hier ein Risiko einzugehen.

Doch immer der Reihe nach: Im Folgenden schauen wir uns zunächst die Situation von Hauseigentümern und dann die von Besitzern von Stockwerkeigentum an. So erfahren Sie ganz genau, welche Versicherungen zu Ihrer Situation passen und worauf Sie hierbei achten sollten.

Hauseigentümer: Diese Versicherungen brauchen Sie für Ihre Immobilie

Im Folgenden bieten wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Versicherungen für Hausbesitzer:

  • Gebäudeversicherung
  • Wasserversicherung
  • Glasversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Erdbebenversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Technische Versicherungen

Gebäudeversicherung

Die Gebäudeversicherung deckt Schäden an der Immobilie durch Feuer, Sturm, Erdrutsche, Felsstürze, Hochwasser, Lawinen, Hagel, Schneedruck oder Steinschläge ab. Sie sollte immer das absolute Fundament Ihrer Immobilienversicherungen bilden. In fast allen Kantonen ist sie ohnehin obligatorisch, womit die Gebäude automatisch gegen dieses Risiko versichert sind.

Doch selbst dann, wenn sich Ihre Immobilie in einem Kanton befindet, in dem die Gebäudeversicherung nicht vorgeschrieben ist, sollten Sie auf diesen Schutz unter keinen Umständen verzichten.

Wasserversicherung

Wenn Ihr Gebäude durch Hochwasser oder Überschwemmungen beschädigt wird, kommt die Gebäudeversicherung für die Schäden auf. Dies gilt allerdings nicht, wenn zum Beispiel Regen- oder Schmelzwasser in das Haus eindringt oder wenn ein Schaden durch eine gebrochene Rohrleitung entsteht.

In diesen Fällen benötigen Sie eine zusätzliche Wasserversicherung. Diese Versicherung ist auf keinem Fall zu verwechseln mit der Wasserversicherung innerhalb der Hausratversicherung.

Glasversicherung

Wenn sich in Ihrem Haus Glasschäden ergeben, die nicht mit den in der Gebäudeversicherung abgedeckten Risiken zusammenhängen, dann müssen Sie hierfür aus eigener Tasche aufkommen.

Das kann sich zum Beispiel auf Fensterscheiben, auf fest installierte Keramik in Bad und WC oder auch auf das Ceranfeld des Herdes beziehen. Wer sich hier zusätzliche Sicherheit wünscht, der setzt auf eine Glasversicherung.

Haftpflichtversicherung

Die Glasversicherung ist allerdings nur für solche Schäden zuständig, die an Ihrer eigenen Immobilie entstehen. Verursachen Sie oder ein Familienmitglied einen Glasschaden in der Nachbarschaft, dann hilft Ihnen eine Haftpflichtversicherung weiter.

Viel teurer wird es für Sie, wenn beispielsweise einen Ziegel vom Dach fällt und eine Person schwer verletzt wird. In diesem Fall lohnt sich eine Haftpflichtversicherung besonders.

Erdbebenversicherung

Die Gebäudeversicherung schützt Sie nicht vor Schäden durch Erdbeben, da diese hiermit nicht abgedeckt sind. Wenn Sie sich gegen ein solches Ereignis, das meist mit erheblichen Kosten verbunden ist, schützen wollen, sollten Sie eine Erdbebenversicherung abschliessen.

Rechtsschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung ist dann zu empfehlen, wenn Sie Ihr Haus nicht selbst bewohnen, sondern stattdessen vermieten. Kommt es zu rechtlichen Auseinandersetzungen zwischen Ihnen und Ihrem Mieter, dann kommt diese Versicherung für die Gerichts- und Anwaltskosten auf.

Technische Versicherungen

Sämtliche technische Anlagen wie zum Beispiel eine Heizung, ein Warmwasserboiler oder Photovoltaikanlagen sowie sämtliche elektrische Apparate können vielseitige Beschädigungen erfahren. Für diese technischen Anlagen kann es sich lohnen, jeweils eine Versicherung abzuschliessen.

Die wichtigsten Versicherungen für Ihr Stockwerkeigentum

Wenn es darum geht, Ihr Stockwerkeigentum möglichst gut abzusichern, dann spielen ganz ähnliche Versicherungen eine Rolle, wie beim Hauseigentümer. Dennoch gibt es hier gewisse Unterschiede, die vor allem darauf beruhen, dass Sie die Immobilie gemeinsam mit anderen besitzen. Wir stellen Ihnen wiederum die wichtigsten Versicherungen vor und klären über deren Eigenschaften auf.

Hierbei unterscheiden wir zwischen Versicherungen, die Sie im Idealfall gemeinsam mit den anderen Eigentümern abschliessen und solchen, die Sie bei Bedarf als individuelle Zusatzversicherungen nutzen.

Gemeinschaftsversicherungen werden in vielen Fällen direkt durch den Verwalter für alle Eigentümer abgeschlossen. Die wichtigsten Verträge sind dabei:

  • Gebäudeversicherung
  • Gebäudehaftpflichtversicherung
  • Wasserversicherung
  • Glasversicherung
  • Erdbebenversicherung

Gebäudeversicherung

Die Gebäudeversicherung kommt für die Schäden am Gebäude durch sogenannte Elementarereignisse auf. Hierbei handelt es sich unter anderem um Feuer, Stürme, Hochwasser, Hagel, Felsstürze, Lawinen, Schneedruck oder Steinschläge.

In fast allen Kantonen ist die Gebäudeversicherung vorgeschrieben. Meist wird sie direkt mit der kantonalen Gebäudeversicherung abgeschlossen.

Auch in Kantonen, in denen es keine Versicherungspflicht gibt, sollten Sie auf diesen Schutz nicht verzichten.

Gebäudehaftpflichtversicherung

Die Gebäudehaftpflichtversicherung ist eine wichtige und interessante Variante, wenn es um Stockwerkeigentum geht. Sie kommt für Schäden auf, die vom Grundstück oder dem Gebäude ausgehen. Wenn also zum Beispiel ein Baum auf dem gemeinsamen Grundstück umstürzt und dabei das Nachbargebäude beschädigt, haften alle Miteigentümer gemeinschaftlich.

Individuelle Privathaftpflichtversicherungen kommen hierfür in den meisten Fällen nicht auf. Hier hilft daher nur der Abschluss einer zusätzlichen Gebäudehaftpflichtversicherung, den wir an dieser Stelle stark empfehlen.

Wasserversicherung

Die Gebäudeversicherung deckt bestimmte Wasserschäden nicht ab. Das gilt zum Beispiel für Rohrleitungsbrüche, Wasserstau oder auch Schäden durch Regen oder Schmelzwasser. Um sich auch vor diesen Risiken zu schützen, benötigt die Stockwerkeigentümergemeinschaft eine zusätzliche Wasserversicherung.

Gemeinschaftliche Glasversicherung

Eine gemeinschaftliche Glasversicherung kommt für Schäden auf, die durch die Eigentümer und deren Familienmitglieder an fest installiertem Glas verursacht werden. Dies können zum Beispiel verglaste Türfronten im Eingangsbereich oder auch Fenster im Treppenhaus sein.

Erdbebenversicherung

Nicht zuletzt ist die Erdbebenversicherung zu nennen. Schäden durch Erdbeben sind nicht Bestandteil der allgemeinen Gebäudeversicherung. Auch wenn das Risiko hier nicht allzu hoch sind, haben Sie es im Fall der Fälle doch mit erheblichen Kosten zu tun.

Individuelle Versicherungen

Schauen wir uns jetzt noch sinnvolle Versicherungen an, die Sie als Stockwerkeigentümer auf individueller Basis abschliessen können:

  • Glasversicherung
  • Privathaftpflichtversicherung
  • Rechtsschutzversicherung

Individuelle Glasversicherung

Die individuelle Glasversicherung schützt Sie zusätzlich vor Glasschäden in dem von Ihnen bewohnten Stockwerkeigentum. Gehen hier Fensterscheiben, Sanitärelemente aus Keramik, Duschabtrennungen aus Glas zu Bruch, dann übernimmt die Versicherung den Schaden.

Privathaftpflichtversicherung

Wenn man gemeinsam unter einem Dach lebt und eine gute Nachbarschaft pflegt, dann kann es schnell einmal passieren, dass Sie oder ein Familienmitglied Schäden bei Ihren Nachbarn verursachen. Solche lassen sich durch eine Privathaftpflichtversicherung angemessen absichern.

Rechtsschutzversicherung

Nicht zuletzt wollen wir die Rechtsschutzversicherung erwähnen. Diese ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn Sie das Stockwerkeigentum vermieten. Mit der Versicherung schützen Sie sich vor den Rechtskosten, die auf Sie zukommen, wenn Sie in Streit mit Ihrem Mieter geraten.

Unser Fazit: Begrenzen Sie Risiken aktiv und umfassend

Natürlich lässt sich im Leben nicht jedes Risiko versichern. Für bestimmte Schäden muss man nun einmal selbst aufkommen. Im Zusammenhang mit Immobilien sollten Sie Ihren Versicherungsschutz aber sehr umfassend planen und umsetzen.

Das empfehlen wir vor allem vor dem Hintergrund, dass Schäden, die an Häusern oder Wohnungen auftreten können, oft so erheblich sind, dass sie ohne Versicherung zum finanziellen Ruin führen können.

Denken Sie also in Ruhe darüber nach, welche der dargestellten Risiken Sie in Eigenregie übernehmen wollen und können. Für alle anderen Fälle sollten Sie unbedingt die passenden Versicherungen abschliessen, damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung haben.

Beitrag jetzt teilen!

Share on linkedin
LinkedIn
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email